Kurse nach DeuFöV (B1, B2 ,C1)

with Keine Kommentare

Die Kurse B1 und B2 umfasst 400 Unterrichtseinheiten, die Kurse C1 300 Unterrichtsstunden. Sie haben zum Ziel das jeweilige Sprachniveau des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) zu erreichen. Der Sprachunterricht hat eine allgemeine berufsbezogene Ausrichtung. Die Kurse schließen mit einer Zertifikatsprüfung ab.

Veranstaltungsort:
Die Kurse finden in unseren Schulungsstätten in der Siemensstraße und in der Max-Planckstraße in Syke in der Regel in den Vormittagsstunden von 08.15 – 12.30 Uhr statt.

Teilnahmevoraussetzungen:
Für die Teilnahme an den Berufsbezogenen Sprachkursen nach § 45a AufenthG bestehen folgende Zugangsvoraussetzungen:

Absolvierter Integrationskurs und/oder Deutschsprachkenntnisse auf A2, B1 oder B2 Niveau nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER).
Für einen Besuch der Kurse mit Zielsprachniveau B1 ist der vorherige Integrationskursbesuch inkl. abgelegtem Deutschtest für Zuwanderer erforderlich.
Personen mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die arbeitssuchend gemeldet sind
und/oder Leistungen nach SGB II (Hartz IV) oder SGB III (Arbeitslosengeld) beziehen
Azubis, bzw. Ausbildungssuchende mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung
Personen, mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die das Anerkennungsverfahren für Ihren Berufs- bzw. Ausbildungsabschluss durchlaufen

Migrationshintergrund umfasst:

Zugewanderte, einschließlich der Geflüchteten, die sich im Anerkennungsverfahren befinden und eine gute Bleibeperspektive haben (letzteres gilt vor allem für die vier Herkunftsländer Syrien, Iran, Irak und Eritrea). Ausgeschlossen sind Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsländern.
Bürgerinnen und Bürger der EU
Deutsche mit Migrationshintergrund


Veranstalter:
ifap GmbH & Co. KG

Telefon:
04242934909

E-Mail:
verwaltung@ifap-syke.de

Internet:
www.ifap-syke.de

Über den Veranstalter:
Die ifap GmbH & Co.KG bietet Ausbildung für behinderte Menschen mit Förderbedarf in den Berufen Fachpraktiker Hauswirtschaft, Fachpraktiker für Holzverarbeitung, Fachpraktiker für Metallbau sowie Bau- und Metallmaler mit folgenden Leistungen an:

– Gewährleistung der fachpraktischen Ausbildung in von der Handwerkskammer Hannover bzw. der Landwirtschaftskammer Niedersachsen abgenommenen Werkstätten

– Stützunterricht in Kleingruppen

– Individuelle Förderplanung und individueller Förderunterricht

– Sozialpädagogische Unterstützung und Begleitung

– Individuelle Beratung und Betreuung im Förderprozess

– Individuelle Unterstützung bei betrieblichen Ausbildungsphasen und ggf. im Übergang in kooperative Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung

– Intensive Vorbereitung auf Zwischen- und Abschlussprüfungen

Angebot bearbeiten