Kooperationsvereinbarung „Ausbildungsbetriebe stärken“ unterzeichnet

with Keine Kommentare

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Landkreis Diepholz, die IHK Hannover mit der Geschäftsstelle Syke, sowie die Kreishandwerkerschaft Diepholz/Nienburg möchten Ihre Kräfte bündeln und haben im Rahmen der Eröffnung der Berufsfachmesse in Diepholz eine Kooperationsvereinbarung unterschrieben.
Im ersten Bildungsbericht des Landkreises wurde beispielsweise die hohe Abbruchquote bei Ausbildungsverträgen im Handwerk bemängelt. Die Steuergruppe Bildung hat das Themenfeld als ein Schwerpunktthema definiert.

Ziel der Vereinbarung ist es, die Ausbildungsbetriebe der Region zu stärken. Dabei sollen Maßnahmen entwickelt werden, beispielsweise Lernpartnerschaften, um die Kooperation zwischen Wirtschaft und Schule verbessern. Die Abbruchquote im Bereich der betrieblichen Ausbildung soll reduziert und ein Interesse für lebenslange Lernprozesse und Weiterbildung gestärkt werden.
Um gemeinsame Handlungsstrategien zu entwickeln, Synergien zu nutzen, sowie die Vernetzung zu verbessern, wurde unter der Geschäftsführung des Bildungsbüros des Landkreises, eine Projektgruppe mit dem Titel „Ausbildungsbetriebe stärken“ ins Leben gerufen. Dieser gehören, neben den Vertretern der Kooperationspartner, Vertreter der Schulen, der Steuergruppe Bildung und ein Vertreter der Bürgermeister an.

Erste Maßnahmen wurden bereits entwickelt und auf den Weg gebracht.

Das Vorhaben „Kombi“ (Kommunales Bildungsmanagement im Landkreis Diepholz) wird im Rahmen des Programms „Bildung Integriert“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfond der Europäischen Union gefördert